#No Filter

Neuer Workshop zu Schönheitsidealen im Netz

Ganz frisch konnten wir bei #future_fabric unser Team erweitern und haben nun einen tollen, großen, kreativen und motivierten Pool aus Honorarkräften, die uns bei der Durchführung von Workshops unterstützen. Und das haben wir natürlich direkt ausgenutzt und sie nach frischen Ideen für Workshops rund ums Thema „Demokratiebildung im digitalen Raum“ gefragt. Daraus ist nun brandneu der Workshop: „#NoFilter – Was machen Schönheitsideale im Netz mit uns“ entstanden.

Wir haben Lea, die das Konzept mitentwickelt hat, dazu interviewt.

#future_fabric: Worum geht es in dem Workshop?

Lea: Täglich werden wir mit unserem eigenen äußeren Erscheinungsbild, aber auch mit dem von anderen Menschen, konfrontiert. Wie wir uns dabei fühlen wird unter anderem auch von den vorherrschenden gesellschaftlichen Schönheitsidealen beeinflusst. Besonders präsent sind diese Schönheitsideale in den sozialen Medien. Dort werden zahlreiche Fotos aber bearbeitet und mit Filtern verfälscht. Für viele Nutzer*innen entsteht der Eindruck einer perfekten Scheinwelt. In dem Workshop geht es um die Entstehung und Bedeutung von Schönheitsidealen und unsere individuellen Perspektiven auf das Thema. Gemeinsam blicken wir hinter die Kulissen der „Scheinwelt“ im Netz.

#future_fabric: Was ist das Ziel?

Lea: Die Teilnehmer*innen sollen in dem Workshop für verfälschte Medieninhalte sensibilisiert werden, die eigene Körperwahrnehmung reflektieren und aktuelle Schönheitsideale und Trends kritisch hinterfragen.

#future_fabric: Wie seid ihr darauf gekommen, diesen Workshop zu entwickeln?

Lea: Bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben wir gemerkt, dass Themen rund um das eigene Selbstwertgefühl, Schönheitsideale und den Umgang damit in sozialen Netzwerken, junge Menschen sehr beschäftigen. Das hat sich auch in unserem privaten Umfeld gezeigt. Daraus hat sich die Idee entwickelt diesen Workshop anzubieten, um jungen Menschen einen Raum zu bieten darüber zu sprechen und gemeinsam Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

#future_fabric: Habt ihr einen Tip für einen „guten“ Insta-Kanal oder ein positives Beispiel?

Lea: Ich bin persönlich Fan von dem Instagram Kanal @glanzundnatur! Dort werden spannende und informative Inhalte rund um die Themen Körper und Sexualität geteilt. Viele inspirierende Beiträge finden sich auch unter dem Hashtag #bodyneutrality

Der Workshop richtet sich an Mädchen* ab 14 Jahren und kann als Bildungsbaustein gebucht werden (1-3 Tage). Für mehr Informationen wenden Sie sich an Lea Korte (korte@jugendinfo.de).

Wir freuen uns über den frischen Wind im Projekt und den tollen Workshop!

Kommentare

Kein Kommentar zu »#No Filter«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.