about

Grundstoff für (d)eine demokratische Zukunft 

Das Netz bietet uns unerschöpfliche Möglichkeiten in nahezu jedem Bereich des alltäglichen Lebens und ermöglicht uns jederzeit und überall Zugriff auf gigantische Datenmengen.  

Mit einem Klick können wir Gleichgesinnte auf der ganzen Welt finden und in sozialen Netzwerken mit unserer Meinung eine große Öffentlichkeit erreichen.  

Dadurch entstehen Chancen für zwischenmenschlichen Austausch, politische Mobilisierung und grenzenlose Kreativität.  

 

Gleichzeitig kann die Meinungsbildung durch Phänomene wie Desinformationen oder Propaganda gezielt beeinflusst werden.  

Wir alle – und so auch Jugendliche – können bei der Nutzung digitaler Plattformen mit Menschenverachtung, Hass und Gewaltdarstellungen in Kontakt kommen. Außerdem hinterlassen wir Daten, über deren Gebrauch sie keinen Einfluss haben.   

 

Begriffe wie Desinformationskampagnen, Chat Bots, Algorithmen, FakeNews, Echokammern, Microtargeting und Big Data stehen in aktuellen Diskussionen im Fokus. 

Bringt das unsere Demokratie in Gefahr? Oder besser: Wie lässt sich die Widerstandsfähigkeit der Demokratie im digitalen Zeitalter stärken?  

 

Eine Demokratie braucht mündige Bürger:innen, die sich einbringen und mitgestalten – auch im Netz! 

 

 

Hier kommt die politische Bildung ins Spiel: 

Mit unseren Bildungsangeboten wollen wir die Informations- und Medienkompetenz junger Menschen stärken. Wir wollen sie für Risiken sensibilisieren, ihnen Chancen für gesellschaftliche Teilhabe aufzeigen und sie empowern, sich für ihre Interessen und eine demokratische Gesellschaft  einzusetzen. 

In unseren Workshops erarbeiten wir gemeinsam mit den Teilnehmenden diese komplexen Themen praxisnah. Dazu wollen wir in unserem Modellprojekt mit neuen, kreativen Methoden und digitalen Tools in und mit Medien zeitgemäße Antworten entwickeln.  

Unsere Vision

Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf unsere demokratische Gesellschaft? Wie können wir unsere digitale Lebenswelt demokratisch ausgestalten? Und welche Möglichkeiten haben wir, um uns on- und offline mit unseren Botschaften Gehör zu verschaffen? 

Um diese Fragen zu beantworten, brauchen wir multiperspektivische Blickwinkel!   

Im Projekt #future_fabric denken wir daher die Bereiche Medienpädagogik und Demokratiebildung zusammen 

Das spiegelt sich auch in unserem Namen wider: #future_fabric – das Gewebe der Zukunft.  

Als Handwerker:innen der politischen Bildung weben wir in unserem Projekt die Stränge Demokratiebildung, Medienpädagogik und Partizipation zusammen. Wir wollen den Dialog zwischen diesen Bereichen vertiefen und an den Schnittmengen konstruktiv zu einem festen Gewebe zusammenflechten.

Unsere Angebote richten sich an:  

  • Jugendliche und junge Erwachsene 
  • Multiplikator:innen 
  • Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit